Boden für die Landwirtschaft sichern

2021-03-15

Alle die in unserem Ländle unterwegs sind, erleben den ungebrochenen Bauboom. Dabei geht es nicht nur um neuen Wohnraum, sondern auch um Gewerbe- und Industriebauten, Straßen und Autobahnanschlüsse, u.v.a.m. Auch die Landesgrünzone wird permanent angeknabbert, denn der Bodenfraß ist unersättlich (Fa. Rauch, Fa. Blum, Fa. Kessler, Fa. Alpla, S18, Autobahnanschluss Dornbirn, etc).

Der Verein Bodenfreiheit kauft Dienstbarkeiten an landwirtschaftlichen Grundstücken, um diese für die Lebensmittelproduktion zu sichern. Dadurch sind die Flächen von Spekulationen ausgenommen und bleiben langfristig für die Landwirtschaft erhalten. Bezahlt wird ein Einmalbetrag für mindestens 50-jährige Dienstbarkeiten. Wenn Sie Flächen besitzen oder pachten und diese freihalten wollen, nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit „Bodenfreiheit – Verein zur Erhaltung von Freiräumen“ auf.
T +43 664 23 85 752 oder +43 681 206 88 191
info@bodenfreiheit.at
https://www.bodenfreiheit.at/aktuell.html